Eiersalat ohne Ei

Was????

Ja, das geht und schmeckt köstlich.

Erst gestern wurde ich wieder von einem Omnivoren gefragt, warum denn Veganer immer Dinge ersetzen müssen…

Ich ließ mir beim Grillen gerade ein Sojasteak auf Brötchen schmecken. Ich habe ihn dann gefragt, wieso nicht. Wir haben ja nicht aufgehört, tierische Dinge zu essen, weil sie uns nicht geschmeckt haben. Wir haben aufgehört, weil wir sie (aus verschiedenen, sehr guten Gründen) nicht mehr essen wollten. Und wenn wir etwas finden, was dem „Original“ in Geschmack und Textur ähnlich ist, warum sollen wir es denn dann nicht essen?

Enter: unser Eiersalat! + selbstgebackene Brötchen

Hier das Rezept für die Brötchen:

DSC04269.JPG

  • 300g Mehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • ca. 200ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 3-4 EL Olivenöl

Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und dann langsam das Wasser dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts kneten. Wenn ein Teig entstanden ist, langsam das Öl dazugeben und ca. 5 Minuten weiter kneten. Der Teig ist ziemlich feucht, sollte sich aber nach einer gewissen Zeit vom Schüsselrand ablösen.

Die Schüssel zudecken und 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach den 20 Minuten den Teig nochmal mit den Händen kneten. Mehlt Eure Hände gut ein! Ca. 10 Brötchen formen. Keine Bange vor zu viel Mehl beim Brötchen formen. Der Teig ist sehr feucht und kann das gut vertragen.

Brötchen einschneiden und bei 200 Grad/ Gasstufe 4 ca. 15-20 Minuten backen.  (Wir haben einen mega unzuverlässigen Gasherd, der sich seine Temperaturen manchmal selbst aussucht. Es kann durchaus sein, dass Eure Backzeit  variiert. Also immer schön ein Auge auf die Brötchen haben.)

Und jetzt der Eiersalat:

DSC04272.JPG

  • eine Glas Kichererbsen + Abtropfwasser
  • ca.  1-2 Hände voll Makkaroni-Chips (gekocht und klein geschnitten)
  • 1 kleine bis mittelgroße Zwiebel (gehackt)
  • eine halbe Avocado (optional, hilft aber das Eiaroma noch besser zu imitieren)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • ein Schluck Pflanzensahne

Alle Zutaten außer Nudeln und Zwiebel pürieren. Nicht zu fein, der Salat darf ruhig noch ein bisschen Struktur haben. Dann die feingehackten Zwiebeln und die kleingeschnittenen Nudeln unterrühren und mit Kräutern wie Petersilie (wenn Ihr mögt) verzieren.

Wie Ihr bestimmt schon richtig erraten habt, imitieren die Kichererbsen das Eigelb und die Nudeln das Eiweiß.

Dieser Salat schmeckt mir besser als der „echte“ Eiersalat von früher. Wir haben ihn schon öfter zu Feiern oder zum Brunch mit Freunden mitgebracht und sind jedes Mal mit einer leeren Schüssel abgerückt.

Probiert’s mal aus und guten Appetit!

S

 

Advertisements

8 thoughts on “Eiersalat ohne Ei

  1. Grünzeug

    Was man aus den guten Kichererbsen so alles machen kann – ich weiß schon ganz genau, weshalb sie mein Lieblingsessen Nr. 1 sind. 🙂
    Der „Eier“-Salat klingt auf jeden Fall sehr köstlich!

    Liebe Grüße
    Jenni

    Gefällt mir

  2. Ani

    Das sieht wirklich sehr lecker aus und klingt total lecker!

    Habt ihr das Kala Namak Salz (ich hoffe ich hab es richtig geschrieben 😄) schon probiert? Das soll ja geschmacklich sehr nah am Ei sein.

    Rezept wird auf jeden Fall nachgemacht.
    …Nudeln als Eiweißersatz. Zu simpel, um selbst drauf zu kommen 😄

    LG
    Ani

    Gefällt mir

    • veganfoodandfitness

      Hallo Ani,
      danke für das Kompliment! Kala Namak haben wir noch nicht ausprobiert, klingt aber interessant. Hmmm, vielleicht kann man ja irgendwo mal ein Pröbchen ergattern…
      Ich hoffe, der Salat schmeckt Dir. Kannst gerne Feedback geben. Da freu ich mich.
      LG Steffi
      PS.: Ich war gerade auf Deinem Blog! Der ist voll schööön!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s