Cold Brew Kaffee

aka der beste Kaffee der Welt.

Das erste Mal habe ich vor zwei Jahren von Cold Brew Kaffee gehört. Kalt gebrühter Kaffee?? Wie soll denn das gehen? Und wie soll denn das schmecken? Die Antworten auf diese drei Fragen? JAAA! Super leicht! Lecker!

Aber, first things first. Eigentlich bin ich kein wahrer Kaffeetrinker. Echte Kaffeetrinker rümpfen bei mir die Nase. Ich liebe meinen Kaffee mit ganz viel Milch (am liebsten von Alpro oder selbstgemachte Mandelmilch) und Zucker oder Agaven-/ Reissirup. Ich weiß, ich weiß…

Aber!!! Ich erkenne guten Kaffee, trotz der vielen Milch und ich bin immer ganz traurig, wenn ich von einem Barista einen verbrannten Milchkaffee bekomme und dabei meine ich nicht verbrannte Milch sondern verbranntes Kaffeepulver.

Mit Cold Brew kann einem das mit dem verbrannten Pulver nicht passieren. Außerdem verliert der Kaffee beim „kalten brühen“ sämtliche saure Noten und wird total bekömmlich. Trotzdem entfalten sich durch die lange Zubereitung alle Aromen. Toll! Jetzt wollt ihr aber sicher wissen, wie es geht was?

Los gehts:

  • 200g Kaffee (wenn Ihr ihn selbst mahlt oder ihn mahlen lasst dann sehr grob mahlen)
  • 1l Wasser (am liebsten gefiltert natürlich)
  • 1 verschließbare große Glasdose (Weck, Ikea oder Ähnliches)
  • 1 Tuch zum Abseihen
  • 1 Filtertüte
  • 1 Schüssel
  • eine verschließbare Glasflasche

*dieser Kaffee ist am Ende wie ein Konzentrat. Er kann mit heißem oder kaltem Wasser aufgegossen werden und schmeckt dann wie ganz normaler (besserer) Kaffee. Je nachdem, wie stark oder mild Ihr ihn mögt, könnt Ihr unterschiedlich viel Wasser hinzufügen. Deshalb macht er sich auch super für Eiskaffee. Durch seine Stärke und Konzentration kann man unbesorgt jede Menge Eiswürfel verwenden und der Kaffee schmeckt am Ende nicht wie Wasser.

**Das Kaffee-Konzentrat hält sich bis zu einer Woche im Kühlschrank.

200g Kaffee in das große Glas füllen und 1l Wasser hinzufügen. Gut durchrühren und mindestens 18 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Im Sommer natürlich nicht an die heißeste Stelle der Wohnung stellen. Ist ja Cold Brew 😉

Nach 18- 24 Stunden den Kaffee durch ein Tuch absehen und nochmal durch einen Kaffeefilter gießen.

Nach dem Abseihen den Kaffee in eine verschließbare Flasche füllen.

DSC04476
zuerst der Kaffee
DSC04480
dann kaltes oder heißes Wasser
DSC04487
und zum Schluss die Milch

Ich hoffe, Ihr gebt diesem Rezept eine Chance. Es lohnt sich wirklich.

Wie mögt Ihr Euren Kaffee am liebsten?

Lasst es Euch schmecken.

S

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s