veganfoodandfitness

Rote Beete Brot – vegan

Werbeanzeigen

Jetzt, da die Kürbisse und Rote Beete wieder fleißig sprießen, backen wir wieder unser Lieblingsbrot im Akkord! Und wundern uns, warum wir das nicht das ganze Jahr über machen.

Am Anfang klingt das immer sehr aufwändig…Brot backen. Aber das ist es im Grunde gar nicht. Es braucht halt Zeit weil das Brot gehen muss aber in der Zwischenzeit kann man ja aufräumen, putzen, seinen Kleiderschrank auf Vordermann bringen – pffff 😉

Heute gibt es also unser Rote Beete Brot inspiriert von der lieben Shia von cakeinvasion.

Los gehts:

2 Rote Beete aus unserm Garten. Die Blätter und die Wurzel entfernen, nicht zu nah an der Knolle schneiden um sie nicht zu verletzen.
Die Rote Beete ca. 35 min in leicht gesalzenem Wasser köcheln lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Wenn sie kalt sind, lassen sie sich ganz leicht schälen.
Nach dem Schälen, werden die Knollen mit 125ml Wasser und dem EL ÖL püriert.
Das Mehl, den Zucker, die Hefe und das Salz in eine Schüssel füllen und eine Mulde formen.
Das Rote Beete Püree in die Mulde gießen
Sieht schon gut aus, was?

Mit den Knethaken des Handmixers / Standmixers ca. 5 Minuten durchkneten und an einem warmen Ort 30- 45 min gehen lassen

Danach den Teig noch einmal durchkneten und in eine gefettete und bemehlte Kastenform füllen und noch einmal ca 15 min gehen lassen
Nach dem Gehen, den Laib in der Mitte einschneiden und bei 180°C 30 min backen.

Hmmm köstlich!

Backt Ihr gerne Brot oder Brötchen? Wir haben uns jedenfalls vorgenommen, diesen Herbst viel zu experimentieren mit dem, was der Garten so hergibt. Vorfreude!!!!

Lasst es Euch schmecken!

S

Werbeanzeigen

Werbeanzeigen