Einfache Tomatensuppe – vegan

 

Herbstzeit ist Suppenzeit! In unserer Kindheit gab es ziemlich oft (meistens in der Schulkantine) Tomatensuppe mit Reis. Ich erinnere mich, dass ich kein großer Fan von dieser Suppe war.

Tatsächlich hat mir nur ein einziges Mal eine Tomatensuppe so richtig großartig geschmeckt. Auf einem Familienurlaub in Portugal haben wir einen Ausflug ins Landesinnere gemacht und haben in einem urigen Restaurant gegessen. Unter anderem Tomatensuppe. OHHHH MEIN GOTT!!!! Diese Suppe war süß, salzig, sauer, hatte Struktur und ich hab keine Ahnung, wie das der Koch hinbekommen hat.

ABER! Hier ist unser Versuch und er kommt schon ziemlich nah an das portugiesische Original heran.

Los gehts:

  • 600g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 300 – 400ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika
  • 1/2 Tasse Reis nach Packungsanweisung kochen

Zuerst die Tomaten einschneiden und mit heißem Wasser übergießen. Nach ein paar Sekunden lässt sich die Schale ganz leicht abziehen. Tomaten halbieren bzw. vierteln.

Die kleingeschnittene Zwiebel in einem Topf mit etwas Öl und Zucker anschwitzen und die Tomaten dazugeben und kurz anbraten. Die Temperatur auf kleinste Stufe stellen und die Tomaten ein paar Minuten vor sich hin simmern lassen.

Wenn die Tomaten weich sind, können sie püriert werden. Wir haben vor dem pürieren ein paar Frühlingszwiebeln dazugetan. Muss man aber nicht. Nach dem Pürieren das Wasser aufgießen. Da kommt es ein bisschen auf Eure Vorliebe an – dickere oder dünnere Suppe… Gießt erstmal weniger auf. Falls Euch die Konsistenz nicht gefällt, könnt Ihr immer noch nachgießen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Eventuell noch ein bisschen Zucker dazu und den Reis nicht vergessen.

dsc05886

Mmmmhhhh. Diese Suppe dauert 20 Minuten, geht super einfach und schmeckt himmlisch. Besonders jetzt, wo es so kalt und ungemütlich wird.

Pimp this soup:

  • ein bis zwei Knoblauchzehen zusammen mit der Zwiebel anschwitzen
  • Paprikapulver dazugeben oder eine halbe Paprika mitkochen
  • Hafersahne oder eine andere pflanzliche Sahne vor dem Servieren in die Suppe geben

Lasst es Euch schmecken.

S

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s